Pflegefachkraft in der Neurologie

Berufsbild, Voraussetzungen und Aufgaben

 

Du bist Pflegekraft aus Leidenschaft und möchtest dich beruflich weiterentwickeln? 
Dann bist du bei medpool.de absolut richtig. Wir unterstützen dich bestmöglich bei der Suche nach deinem Traumjob.

 

Was sind die Aufgaben einer Pflegefachkraft in der Neurologie?

Im Mittelpunkt der Neurologie und neurologischen Intensivmedizin stehen die Patienten mit ihren körperlichen, geistigen und seelischen Bedürfnissen. Die neurologische Pflege widmet sich der Begleitung, Betreuung und Behandlung von Patienten mit akuten und/oder chronischen Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Dabei arbeitet die Pflegefachkraft sehr eng mit anderen Berufsprofessionen wie beispielsweise der Logopädie, Ergo- und Physiotherapie zusammen. Als Pflegefachkraft beobachtest und sammelst du Informationen, die du dann an das zuständige ärztlich-therapeutische Team weitergibst. Dabei ist es deine Aufgabe diagnostische und therapeutische Maßnahmen zu koordinieren, die vitalen Funktionen zu kontrollieren und das Bewusstsein zu überwachen. Darüber hinaus agiert die Pflegefachkraft als Vermittler zwischen Patienten und Angehörigen sowie dem Ärzteteam.

Neben Krankheitsbildern, wie unter anderem dem Schlaganfall, werden neuroimmunologische Erkrankungen wie die Multiple Sklerose (MS), Bewegungsstörungen, dementielle und neuromuskuläre Erkrankungen, Tumorerkrankungen sowie Epilepsie, aber auch seltene genetische Erkrankungen wie Chorea Huntington, behandelt.

Häufig anzutreffen sind außerdem Bewegungsstörungen beziehungsweise Lähmungen und/oder Koordinationsstörungen, psychische und/oder psychoreaktive Veränderungen, neurologische Störungen der Kommunikation, Schluckstörungen, Inkontinenz, Schmerz und Müdigkeit bzw. Erschöpfung.

Welche Aus- und Weiterbildung müssen Pflegefachkräfte in der Neurologie haben?

Um in der Neurologie arbeiten zu können, ist eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder Altenpflege eine Grundvoraussetzung. Danach kannst du sofort in einem neurologischen Fachbereich starten.

Im Allgemeinen werden durch die hochkomplexe Behandlung beziehungsweise Betreuung neurologischer Erkrankungen hohe Anforderungen an die Pflegefachkraft in der Neurologie gestellt. Deshalb solltest du neben einem starken Nervenkostüm unter anderem Verantwortungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Empathie, Selbstständigkeit und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz mitbringen. Es gehört zu den Aufgaben einer neurologischen Pflegefachkraft ihren Patienten die Angst und Unsicherheit zu bewältigen.

Die hohen Anforderungen in der Neurologie können Pflegefachkräfte nur durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung begegnen. So leistet kompetente Pflege einen wichtigen Beitrag in der Therapie und Rehabilitation von Menschen mit neurologischen Erkrankungen.

Um nach der Ausbildung eine berufsbegleitende einjährige Weiterbildung als examinierte Pflegefachkraft in der Neurologie absolvieren zu können, ist es in den meisten Fällen unabdingbar, dass du ein Jahr Vollzeit berufstätig gewesen sein musst, davon mindestens ein halbes Jahr in einem neurologischen oder neurochirurgischen Bereich.

Auf dem Lehrplan stehen unter anderem die Krankheitsbilder der Neurologie, spezielle Therapieformen, Zielsteuerung in der neurologischen Rehabilitation sowie das Patientenmanagement.

Eine weitere Vertiefung ist zudem die Fachweiterbildung der Intensivpflege und Anästhesie für Pflegefachkräfte in der Neurointensivstation. Von der zweijährigen Fachweiterbildung für Rehabilitation profitieren vor allem die Mitarbeiter der „Stroke Unit“, die auf die Betreuung von Patienten mit einem Schlaganfall spezialisiert sind. Ebenfalls auf die besondere Versorgung von Schlaganfallpatienten ausgerichtet ist der Lehrgang „Spezielle Pflege auf Stroke Units“.

 

Stellenangebote als Pflegefachkraft in der Neurologie in Düsseldorf und Umgebung

Fachkrankenpfleger in der Neurologie sind sehr gefragt – insbesondere in Krankenhäusern, Fachkliniken und neurologischen Rehabilitationszentren.

Bei medpool gibt es tolle Jobs mit vielseitigen Zeitarbeitsmodellen: In unserem Stellenportal findest du Vakanzen in Voll- und Teilzeit sowie auf Basis eines Nebenjobs. Auch wenn du nach längerer Berufspause wieder durchstarten möchtest, sind wir die richtigen Ansprechpartner für dich. 

 

Welche Vorteile habe ich als Pflegefachkraft in der Neurologie bei medpool?

medpool bietet dir vielseitige Stellen mit interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben im Gesundheits- und Pflegebereich an. Weitere Pluspunkte sind unsere attraktiven Konditionen und die individuelle und maßgeschneiderte Betreuung jedes einzelnen Bewerbers. Bevor wir loslegen, besprechen wir erstmal gemeinsam deine Wünsche und Vorstellungen. Als Top-Arbeitgeber sind flexible Arbeitszeiten und eine ausgewogene Work-Life-Balance für uns selbstverständlich. Weitere attraktive Vorteile, die wir dir in unserem medpool-Team anbieten, sind unter anderem eine übertarifliche Bezahlung mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld, ein steuerfreier Fahrtgeldzuschuss für deinen Arbeitsweg sowie vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Bewirb dich jetzt als Pflegefachkraft in der Neurologie bei medpool.de

Gemeinsam können wir die Pflege positiv prägen und diesen Bereich maßgeblich mitgestalten. Wenn du genauso für den Gesundheits- und Pflegebereich brennst, wie unser medpool-Team, freuen wir uns auf einen gemeinsamen beruflichen Weg. In diesem verantwortungsvollen und sinnstiftenden Berufsfeld kannst du etwas bewegen. Als professionelle Personalvermittlung und beliebte Jobbörse im Gesundheits- und Pflegebereich, sind wir einer der gefragtesten Ansprechpartner für Pflegestellen im Kreis Düsseldorf. Durch unsere jahrelange Expertise in dieser Branche können wir dir kompetent und professional unter die Arme greifen und somit genau das finden, wonach du suchst: deinen Traumjob in der Neurologie.